Seniorenbeirat gibt nützliche Alltagstipps – Lebensqualität und Mobilität stehen im Mittelpunkt

Am 18. September lädt der Seniorenbeirat Elsdorf erstmals zum Rollator-Tag NRW ein. Im Rahmen der europäischen Woche der Mobilität werden praktische Tipps im Umgang mit
Alltagshindernissen oder dem Einstieg in einen Linienbus gegeben.
Von 11 – 17 Uhr wird die Firma „DB“ aus Aachen auf dem Parkplatz an der Festhalle (Gladbacher Straße 100) verschiedene Parcours aufbauen, die alltägliche Hindernisse wie beispielsweise
verschiedene Bodenbeschaffenheiten enthalten. „Ziel ist es, mobilitätseingeschränkten Menschen praktische Hilfestellungen zu geben und eine breite Öffentlichkeit für
die Bedürfnisse von Personen mit Rollator zu sensibilisieren.

Schließlich können Menschen, die aus gesundheitlichen oder Altersgründen nicht mehr gut zu Fuß sind, durch den Rollator als Alltagshilfe Mobilität und Lebensqualität zurückgewinnen“, so Manfred Mogel und Birgit Weidler aus dem Vorstand des Seniorenbeirates Elsdorf.

Auch ein Rollator-Check wird vor Ort angeboten. So prüft „DB“ den Rollator der Besucher und behebt kostenlos kleinere Mängel oder Sicherheitsrisikos. Das Angebot ist für alle Interessierten
kostenlos.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von