Viele Gewerke sind schon erledigt für den Bau des neuen Einkaufs- und Dienstleistungszentrums am Bahnhof.
So ist es erfreulich, dass die Arbeiten im Zeitplan liegen und bereits am 18. September 2018 Richtfest gefeiert werden konnte.
Es ist als eine Dankeschönfeier für die vielen Handwerker ausgerichtet, die diesen zügigen Baufortschritt ermöglichten.

„Ich freue mich, dass die Arbeiten so gut vorankommen. Wir werden auf dem Bahnhofsareal nicht nur ein neues Einkaufs- und Dienstleistungszentrum für unsere Kreisstadt erhalten, sondern auch eine moderne und attraktive Mobilitätsstation für alle Verkehrsarten erhalten. Der Bahnhof soll künftig zu einer attraktiven Drehscheibe vielfältiger Mobilitätsformen werden“, erläutert Bürgermeister Mießeler.

Für Radfahrer werden attraktive Abstellmöglichkeiten bereitgestellt. Sowohl frei nutzbare Fahrradständer als auch längerfristig reservierbare Fahrradboxen und ein automatisches Fahrradparkhaus werden entstehen, so dass z.B. auch Pedelecs sicher abgestellt werden können. Lademöglichkeiten für Pedelecs und Elektroautos sowie CarSharing-Stellplätze auf dem Parkdeck und das REVG-KundenCenter vor Ort runden das Angebot an zukunftsgerichteten Mobilitätsoptionen ab.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von