Rhein-Erft-Kreis (ots) – Eine Autofahrerin hat am Montag (17. Dezember) ein Mädchen auf einem Fußgängerüberweg an der Kaiserstraße/Richard-Bertram-Straße angefahren. Die Autofahrerin wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Das Kind ging gegen 15:30 Uhr zu Fuß auf der Kaiserstraße aus Richtung Richard-Bertram-Straße kommend. In Höhe des Fußgängerüberwegs überquerte die 11-Jährige die Straße. Eine Autofahrerin kam aus einer Ausfahrt gegenüber des Fußgängerüberweges und bog nach links auf die Kaiserstraße ein. Dabei streifte ihr Auto das Mädchen. Sie erlitt leichte Verletzungen. Die Autofahrerin hielt sofort an und fragte sie, ob alles in Ordnung sei. Das Kind bestätigte dies, woraufhin die Fahrerin weiterfuhr. Erst zu Hause bemerkte die 11-Jährige ihre leichten Verletzungen. Bei dem Auto handelte es sich um einen grauen, mittelgroßen Wagen. Die Fahrerin war mindestens 50 Jahre alt und hatte grau-braune, schulterlange Haare. Zeugen sowie die Fahrerin werden gebeten, sich telefonisch beim Verkehrskommissariat in Hürth unter der Rufnummer 02233 52-0 zu melden. Kinder und Jugendliche bemerken oftmals nicht unmittelbar ihre Verletzungen oder geben aus Angst, etwas falsch gemacht zu haben, diese nicht an. Verständigen Sie daher bitte nach Verkehrsunfällen die Erziehungsberechtigten oder die Polizei. (wp)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Mit freundlicher Unterstützung von