Staffellauf Köln Marathon R(h)ein Inklusiv Staffel Köln
Am Sonntag den 04.10.2020 fand der erste viertuelle Marathon statt. Start war um 10 Uhr die Zielzeit ca. 14 Uhr
Schirmherr war Bürgermeister Kreisstadt Bergheim Volker Mießeler. Eine persönliche oder virtuelle Teilnahme war ihm leider nicht möglich.
Er übermittelte seine herzlichen Grüße und wünscht allen Teilnehmern ein spannendes und erfolgreiches Event.

Start und Ziel war unterhalb der L361 unter der Brüche auf der Terranova Speedway in Glesch .

Abschnitt 1: auf den ersten Kilometer im  lief Timo Schilder „Autist“ 6 KM mit Begleiter, seiner Eltern Birgit Schilder 12 KM und Michael Schilder 12 KM, wo bei sich Birgit 3 km vor dem Wechsel von ihren Mann absetzte um ruhig den Zeitmesser zu übergeben.
Für den Abschnitt 1 hat Hr. Dr. Betsch von den Stadtwerk Bergheim die Patenschaft übernommen.

Abschnitt 2: lief Manuel Lorenz 12 KM als schnellster mit Begleitung Katharina Kordel.
Ohne sie wäre ich nicht die Zeit gerannt so Manuel. Katharina war das erste mal zu unsere Inklusions Gruppe gekommen. Es hat ihr sehr viel Spaß gemacht und sie findet das Team sehr cool.
Die Patenschaft für Abschnitt 2 hat Möbelhausman mit Reiner Wirtz übernommen.

Abschnitt 3: lief Felix Michalski „Blind“ 6 KM mit Begleiter, seiner Eltern Astrid Michalski 6 KM und Martin Michalski 6 KM.
Die Patenschaft hat die Kreissparkasse Bergheim mit Frank Wallstab Regionaldirektor übernommen.
Den Abchnitt 3 + 4 lief er mit, so hat Frank ein Halb-Marathon gelaufen, die letzten Kilometer hat er alleine gelaufen, da waren wir uns schon am feiern tolle Leistung!

Abschnitt 4: Josef Riefert lief 6 KM im die Letzten 3 KM wollte Jochen Görgen Ex Rennradprofi laufen mußte aber gesundheitsmässig kurzfristig absagen.
Somit hatte Anita Vent die Jochen die 3 KM begleiten sollte, mehr Zeit für die tollen Fotos … danke nochmal.
Abschnitt 2+3+4 wurden Patenschaft Premio Wolfgang Pfeil begleitet, der es sich nicht nehmen lies uns mit Skats zu begleiten.

Mit dem RSV VIKTORIA LÖVENICH war auch im Zielbereich für Atmosphäre gesorgt, die Gruppe MTB und RR feuerten die Läufer zu Höchstleitung an .
Mit Abstand war auch die Blinden Gruppe aus Düren gekommen, um ihren Schulfreund Felix anzufeuern. Bemerkenswert war auch die Sehbehinderte Schulfreundin von Felix, den sie lief spontan 6 km mit . Sie nahm den Lauf gerne an um zu trainieren, den sie lauft nächste Woche auch einen Staffellauf.

Für TV Aufnahmen sorgte Markus Schwarz mit RegioTV Rhein & Erft. Immer wieder toll wen Markus Schwarz uns begleite .
Ein Anruf und Markus steht mit seiner vollen Power uns schon seid Jahren zur Verfügung …… Danke Markus.

Wir waren ein Teil vom „Großen“ . DANKE an alle die dabei waren und uns unterstützt haben, so Josef Riefert.

Quelle Text: Joseft Riefert

Mit freundlicher Unterstützung von