Das neue Spielgerät für die Albert-Schweitzer-Grundschule hat es in sich – ob klettern, rutschen oder hangeln – langweilig wird es nicht.

Die Freude der Grundschülerinnen und Grundschüler der Albert-Schweitzer-Schule war riesig, als Bürgermeister Volker Mießeler am Mittwochmittag bei strahlendem Sonnenschein das neue Spielgerät übergab.

Das alte Klettergerüst musste durch den Betriebshof der Kreisstadt Bergheim abgebaut werden, da es den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprach. Nach dem Abbau wirkte der Schulhof trist und die Pausen wurden zur Geduldsprobe – es fehlte der Ausgleich zum Unterricht.

In städtischer Zusammenarbeit handelte der Förderverein und ersetzte es durch ein multifunktionales, zeitgemäßes Spielgerät. Es verfügt u.a. über einen kleinen Netztunnel, einen Sandkasten mit Sitzbank und mehrere Hangelringe. Verwendet wurde verzinktes und pulverbeschichtetes Material, sodass das Spielgerät bestens gegen die Witterungseinflüsse in den nächsten Jahren gerüstet ist.

„Mit Hilfe unserer Engagierten des Fördervereins können wir heute den Schülerinnen und Schülern der Albert- Schweizer Grundschule eine Freude bereiten. Das neue Spielgerät bringt aber nicht nur den Spaßfaktor zurück auf den Schulhof. Auch die Förderung der Kreativität, des Bewegungsdrangs und der motorischen Fähigkeiten der Kinder wird unterstützt und ist wichtig für ihre körperliche und geistige Entwicklung“, so Bürgermeister Volker Mießeler.

Quelle: Stadt Bergheim

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von