Bei einem Festakt in kleiner Rundehatte Bürgermeister Volker Mießeler zur Grundsteinlegung für den Bau der Kindertageseinrichtung Sebastianusstraße eingeladen

Auch wenn es nicht so sein kann wie vor Corona, Bergheims Bürgermeister Volker Mießeler lässt es sich nicht nehmen, den Brauch der Grundsteinlegung für den Bau der Kindertageseinrichtung in der Sebastianusstraße in Quadrath – Ichendorf aufzugreifen und im kleineren Rahmen zu feiern. Hierzu sind Gäste aus dem Baugewerbe, der Politik und der Verwaltung eingeladen.

„Selbstverständlich habe ich mir gewünscht, dass mich heute, wie sonst auch, Kindergartenkinder bei der Grundsteinlegung begleiten können, da es vor allem um sie geht. Es ist ein Haus für Kinder“ sagt Bürgermeister Volker Mießeler. Auch wenn die Veranstaltung im Freien stattfindet, möchte er die Kinder nicht in Gefahr bringen, da der Spaß für die Kinder, den Bürgermeister beim Akt der Grundsteinlegung aktiv zu unterstützen, wegfallen muss, weil der nötige Abstand zueinander nicht gewahrt werden kann. „Aber mit der Fertigstellung des Gebäudes und dem Einzug der Kinder wird es bestimmt nochmal ein großes Fest für alle geben“, so Mießeler.

Mit freundlicher Unterstützung von