Kreissparkasse Köln und Volksbank Erft eG vereinbaren den gemeinsamen Geldautomatenbetrieb für Glesch, Sinnersdorf und den Pulheimer Nordring.

Rhein-Erft-Kreis betreiben die Volksbank Erft eG und die Kreissparkasse Köln künftig drei Geldautomaten gemeinsam. Vor Ort trafen sich Rita Markus-Schmitz, Regionalvorstand Rhein-Erft der Kreissparkasse Köln, und Patrick Grosche, Vorstandsmitglied der Volksbank Erft eG, um den Beginn der Kooperation in Bergheim-Glesch, Pulheim-Sinnersdorf sowie am Pulheimer Nordring offiziell einzuläuten.
Die Idee zur Zusammenarbeit entstand, als beide Kreditinstitute zeitgleich für einzelne ihrer Geldautomaten im Rhein-Erft-Kreis auf der Suche nach alternativen Standorten waren. In den drei Orten nutzt das eine Kreditinstitut nun jeweils den nahegelegenen Geldautomaten des Mitbewerbers mit. Ab dem 31. März 2021 können an den drei Standorten Kundinnen und Kunden beider Geldhäuser wie gewohnt kostenfrei Bargeld verfügen. Für die Kreditinstitute bedeutet die Zusammenarbeit zudem eine verbesserte Auslastung der Geräte.

In Glesch können Sparkassenkunden den Geldautomaten der Volksbank in der Peringser Straße 8 kostenfrei mitnutzen. Ihren früheren, nur 65 Meter entfernten Standort in der Grevenbroicher Straße hatte die Kreissparkasse Köln im Vorjahr aus Sicherheitsgründen vorübergehend vom Netz genommen. Hintergrund war eine Empfehlung des Landeskriminalamts NRW. Demnach sollten Geldautomaten, die im Außenbereich installiert sind und zugleich an Wohnraum grenzen, nicht weiterbetrieben werden. Die Foyerlösung am neuen gemeinsamen Standort verspricht das gebotene Mehr an Sicherheit.
Am Pulheimer Nordring hat die Kreissparkasse Köln ihre Servicestelle im Nordring 30 im November umgebaut und modernisiert. Kostenfrei Banknoten abheben können dort nun auch die Kundinnen und Kunden der Volksbank Erft, die ihren Geldautomaten bislang rund 300 Meter entfernt in der Sinnersdorfer Straße betrieben hat.
In Sinnersdorf steht der Geldautomat der Volksbank Erft in der Kölner Straße 83 künftig den Kundinnen und Kunden beider Häuser kostenfrei zur Verfügung. Bislang hatte die Kreissparkasse Köln ihren Standort etwa 250 Meter entfernt in der Stommelner Straße.

 

 

 

 

Quelle Bilder: Kreissparkasse Köln

Mit freundlicher Unterstützung von

%d Bloggern gefällt das: