Anlässlich des Europäischen Tages des Fahrrades beriet die Polizei in Kooperation mit dem ADFC, der Verkehrswacht und Zweirad Eschweiler Rad Fahrende. Die Polizeibeamtinnen und -beamte der Verkehrsunfallprävention gaben auf dem Hubertusplatz in Kenten Tipps und Informationen rund um das verkehrssichere Rad und die sichere Teilnahme am Straßenverkehr.

Aufgrund von steigenden Unfallzahlen von Zweirad Fahrenden, hat die Polizei des Rhein-Erft-Kreises die Kampagne „Sicher auf 2 Rädern“ ins Leben gerufen.

Die Aktion am Hubertusplatz ist Teil dieser Kampagne, mit der die Polizei dieser Entwicklung entgegenwirken will.
Ziel war es, die Aufmerksamkeit aller am Straßenverkehr Beteiligter zu erhöhen und dadurch die Verkehrsunfallzahlen zu senken.

(Näheres zu dieser Kampagne finden Sie auf unserer Internetseite unter https://rhein-erft-kreis.polizei.nrw/artikel/sicher-auf-2-raedern-im-rhein-erft-kreis)

Zusätzlich zum Angebot der Polizei führte der ADFC an diesem Tag Fahrradcodierungen durch. Die Verkehrswacht bot einen Seh- und Reaktionstest für Rad Fahrende an.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis

Mit freundlicher Unterstützung von