Wir konnten mit Fredi von der Gathen, den Veranstalter des beliebten Hubertusmarktes in Bergheim ein Interview führen.
In der jetzigen Zeit der Absagen von Veranstaltungen, Weihnachtsmärkten und vieles mehr durften wir bei diesem Termin von erster Hand erfahren, was in diesem Jahr geplant ist.

Aus Hubertusmarkt wird Hubertus-Park!

Fredi von der Gathen ist in diesem Jahr alleiniger Veranstalter vom Hubertus-Park und erklärt sehr aufschlussreich, welche Maßnahmen er getroffen hat, um dieses Event genehmigt zu bekommen. Zurzeit  wird das vom Veranstalter eingereichte Konzept von den verschiedenen Ämtern geprüft. Weiterhin müssen auch noch das Land und die Stadt zustimmen.
Die Kirmes gibt es in diesem Jahr nur eingezäunt und mit höchstens 3.500 Besuchern gleichzeitig.
Warum 1. Euro Eintritt zu  zahlen ist, erklärt Fredi von der Gathen sehr offen.

Es gibt ein Hinweissystem, wie die Besucher auf dem Hubertus-Park nach den Hygienemaßnahmen schlendern können, es wird ein Einbahnstraßen-System geben, dass an den Fahrgeschäften vorbeiführt.
Die Karussells werden auf den gewohnten Flächen aufgebaut, die Buden hingegen müssen einen Abstand von zwei Metern zueinanderhalten.
Es wird lediglich einige Stände mit Süßigkeiten, Zuckerwatte und Reibekuchen geben.

Fredi von der Gahten freut sich auf den Hubertus-Part und lädt alle wieder ein dabei zu sein und hat einen besonderen Wunsch, den er im Interview äußert.

Der Hubertus-Park eröffnet am 29.10.200 und geht bis zum 08.11.2020

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von